A-Champs wird Technologiepartner des MLS Fußballteams Sporting Kansas City

Die Zusammenarbeit mit Sporting Kansas City (SKC) ist der erste große Schritt von A-Champs auf dem amerikanischen Fußballmarkt. A-Champs‘ Technologie und Methodik wird bereits von führenden europäischen Fußballteams und Spielern eingesetzt und soll nun das Fußballtraining in der gesamten rot-weiß-blauen Nation revolutionieren.

Das Hauptinteresse von Sporting Kansas City an der Partnerschaft liegt in 2 Bereichen:

– Die Aufnahme von kognitiv-motorischem Training in ihre Trainings- und Entwicklungsprogramme. Überlegene kognitiv-motorische Fähigkeiten wie Wahrnehmung, Reaktion, Entscheidungsfindung, Handlungsschnelligkeit,Anpassungsfähigkeit und Konzentration sind die Grundlage für die Fähigkeit eines Spielers, das Spiel zu lesen und die richtigen Entscheidungen auf dem Spielfeld zu treffen. Die ROXPro-Trainingsmethodik basiert auf externer Stimulation mit zufallsbasierten Licht- und Tonsignalen und bietet eine einzigartige und perfekte Möglichkeit, reale Spielszenarien nachzustellen und kognitiv-motorische Fähigkeiten zu entwickeln;

– Den Spielern und Trainern bei jeder einzelnen Trainingseinheit wichtige Live-Daten über die Entwicklung und den Fortschritt jedes Spielers zu liefern. Trainer und Spieler von Kansas City bekommen nun Stärken und Schwächen von spezifischen Fähigkeiten aufgezeigt.

Das A-Champs System wird sowohl von SKCs erster Mannschaft als auch von der Akademie genutzt.

Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft. Sporting KC ist einer der führenden Innovatoren im US-Sport und wir sind natürlich stolz darauf, Teil ihrer täglichen Trainingsroutine zu werden. Aufgrund unseres Erfolges mit europäischen Spitzenvereinen sind wir sehr zuversichtlich, dass wir SKC die beste interaktive Fußballtrainingslösung der Welt bieten können„, sagt Kilian Saekel, CEO von A-Champs.

„Dank der revolutionären ROX Technologie & Methodik sind wir jetzt besser positioniert, um die individuelle Spielerentwicklung sowie das Gesamtpotenzial unseres Teams zu maximieren“, kommentiert SKC Cheftrainer  Peter Vermes die Zusammenarbeit.

Warenkorb